Neue Nachbarn
Wie können sich ­verschiedene Kulturen ­gegenseitig inspirieren?

Ziel des Kurses und der Mitmach-Aktionen war es, Begegnungen zwischen Nachbar*­innen sowie Geflüchteten zu schaffen. Wir tauschten uns über deutsche, arabische und chinesische Sprichwörter aus, woraus Collagen, Fotoreihen und ein interkulturelles ­Gesellschaftsspiel entstanden sind. Bei einer Heimatschilder-Aktion beschäftigten wir uns mit nachbarschaftlichen Begegnungen.

Teilnehmer*innen:
Abdi, Amer, Anika, Chen, Hao, Julian, Kaveh, Mohammed, Nor, Omar, Susan, Patrick…

Zeitraum:
April – September 2016

Projektpartner:
Kulturbüro Essen

This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
570